Coworking

 

Im digiZ finden Sie genügend Platz, um Ihre Ideen umzusetzen. Tauschen Sie sich mit anderen Startups, Unternehmen und Partnern aus und profitieren Sie alle gemeinsam auch von der Coworking-Infrastruktur unserer Partner.

 

Coworking_header_1230x2302

AAccelerator
Die Mission des AAccelerators in Aalen ist es, Gründerinnen, Gründer und solche, die es werden wollen, aktiv zu unterstützen. Der AAccelerator bietet auf 2.200 qm coole Coworking und Office Spaces, Werkstätten, Besprechungs- und Veranstaltungsräume, in denen neue Ideen geboren und zum Erfolg gebracht werden. Egal ob Coworkingspace, separates Büro oder temporäre Büroflächen - der AAccelerator bietet sowohl die Räume für Start-ups und etablierte Unternehmen als auch Coaching, Beratung, Networking, Events und Workshops.
Coworkingl_1230x230
eule
In der eule in Schwäbisch Gmünd steht das eigene Tun, das selber machen und "begreifen" im Mittelpunkt. Dafür stehen auf einer Fläche von über 1000 m² Werkstätten, Labore und multifunktionale Räume zur Verfügung für Metall- und Holzbearbeitung, Elektro- und Steuerungstechnik und für viele weitere Themenbereiche, die sich an den Arbeitsfeldern und Erzeugnissen der regionalen Unternehmen orientieren.
Coworkingl_1230x2302
in:it co-working
Das in:it co-working lab ist das Gründerzentrum in Schwäbisch Gmünd. Als Start-Up, Gründer, Freiberufler, Student und Kreativer können Sie hier einen Arbeitsplatz anmieten und ein neues und flexibles Arbeitsumfeld, das Kreativität und Kommunikation fördert, entdecken. Der offene Charakter, die top Infrastruktur und das hierarchiefreie Umfeld schaffen ideale Voraussetzungen um zu einem Ort zu werden, an dem neue Innovationen entstehen, wachsen und verwirklicht werden können.
Coworkingl_1230x2303
Dock 33
Das Dock 33 in Heidenheim dient ab dem vierten Quartal 2019 als Maker-Werkstatt und Co-Working Anlaufpunkt für Start-ups, Gründer, „schwäbische Tüftler“, junge Nerds, Schüler, innovative Unternehmen und Hochschulteams. Momentan befindet es sich im Aufbau und Übergangsweise können sich Maker und Startups noch im Technologiezentrum in den Seewiesen melden und vor Ort arbeiten! Schwerpunkt des Schaffens ist die Digitalisierung! Von den Ideen sollen regionale Unternehmen, die Duale Hochschule, die Stadt, Spin-offs und Startups im Sinne einer Open Innovation profitieren.“
Ihr direkter Kontakt zum Dock 33:
Johannes Schenck
Tel. 07321 327-1081
johannes.schenck@heidenheim.de
Der studierte Betriebswirt (B. A. & Hons.) leitet als Geschäftsführer das Dock 33 in Heidenheim. Gemeinsam mit einem Community Manager unterstützt und begleitet er die Start-Up Entwicklungen am Standort in Heidenheim.
Coworkingl_1230x2304