Nr. 135162337
trackVstDetailStatistik

Hybrider Handel - Marktplätze und Social Media als Ergänzung des Stationärhandels

Veranstaltungsdetails

Die Zeit der Aufteilung in stationären und digitalen Handel ist vorbei, der Einzelhandel erlebt gerade den größten Umbruch seit Einführung der Selbstbedienung. Spätestens seit Corona ist auch der klassische Stationärhandel im digitalen Zeitalter angekommen. Hybrid Commerce ist längst kein Trendbegriff mehr, sondern nicht weniger als die Gegenwart des Einzelhandels. Nun ist entscheidend, dass dieser Weg nicht wieder verlassen, sondern zur konsequenten Stärkung der Händler weiter beschritten wird.

Doch was sind die Herausforderungen und Möglichkeiten?

Erhalten Sie Einblicke und Anregungen in die hybriden Möglichkeiten:
- Marktplätze als Ergänzung stationärer Konzepte erhöhen die Flächenproduktivität
- Social Media ist mehr als nur Frequenzbringer - liegt die Zukunft im Buy-Button?
- Aufbau einer Community - Last und Freude und wie es funktioniert
- Beratungsstärke - funktioniert das nur vor Ort? Digitalisierung einer Kundenbeziehung
- Das digitale Image - wie Online-Reputation den Erfolg beeinflusst
 
Der Vortrag dauert ca. 45 Minuten mit anschließender Diskussion.
 
Als Referent haben wir Herrn Ulrich Betzold - Dipl.-Kfm. (FH), Geschäftsführer - Managing Director/CEO der Firma Arnulf Betzold GmbH gewinnen können.

Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Sie können somit in Präzenz oder online teilnehmen.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Händler, die mehr über Hybrid Commerce erfahren wollen.

Hinweise

Hybrid-Veranstaltung - Teilnahme sowohl digital als auch präsent möglich